Inschallah

Jedermann dürfte der arabische Ausdruck Inschallah geläufig sein, welcher hier allgegenwärtig ist. Übersetzt bedeutet er ungefähr "so Gott will" mit der Intention "hoffentlich". Der Araber ist sich stets bewusst, dass der Mensch denkt aber Gott lenkt und drückt dies im Einklang mit Sure 18, Vers 23-24 als Abschwächung jeglicher absoluter auf die Zukunft ausgerichteter Aussage aus. In der Funkkommunikation zwischen Flugzeugen und Luftverkehrskontrolle stellt es eine wesentliche Komponente jeglicher Anfrage und Genehmigung dar. Im Mittleren Osten sollte man die in Europa gelernten Standardausdrücke im Funk schnellstens vergessen und sich mit den lokalen Bräuchen vertraut machen. Eine der größten Überraschungen auf dieser Reise war die gute Qualität der ägyptischen Flugverkehrskontrolle: Lotsen, die flüssig Englisch sprechen, eine entspannten Atmosphäre und eine zuvorkommende Behandlung unserer Wünsche. Als kleine Hilfe für europäische Piloten, hier ein paar exemplarische Funksprüche (die Sprache des Flugfunks ist Englisch):

  • "Cairo RADAR, Cairo, Cairo, D-EDGK, salam aleikum, request shortcut direct El Gouna, insha'allah"
  • "D-EDGK, approved, direct El Gouna, isha'allah"
  • "El Gouna Tower, D-EDGK, salam aleikum, request landing information, insha'allah"
  • "D-EDGK cleared to land runway 34, insha'allah"

Die harte Landung in El Gouna wurde von Markus heftig kritisiert, aber mit dem hier Gelernten kann eindeutig festgestellt werden, dass sie im Einklang mit Allahs Vorstellungen ausgeführt wurde und daher nicht zu kritisieren ist.

Ein Gedanke zu “Inschallah

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>